SEO und Bilder

Dies ist ein SEO Bild

Dies ist ein SEO Bild

SEO und Bilder? Wenn Ich sage, dass bei der Onage Suchmaschinenoptimierung  der Content eine wichtige Rolle spielt und die Texte eine gewisse Form und Keyworddichte haben müssen, werden dies die meisten wissen.

Wieso vergessen, dann so viele die Bilder?
Google hat in den letzten Jahren sehr viel dafür getan, um den Bildern eine höhere Bedeutung zukommen zu lassen. So haben Sie z.B. mit der Google Bildersuche https://www.google.de/imghp eine eigene Plattform nur für Bilder eingerichtet.

Bilder steigern die Wertigkeit unserer Seite um ein vielfaches.  Ein Bild welches in der Bildersuche gefunden wird, kann Besucher auf unsere Webseite locken und steigert somit den Besucherfluss. Weiterhin sehen Webseiten mit Bildern optisch ansprechender aus, als reine Textwüsten.

Worauf muss ich bei Bildern achten?

Sehen Sie Bilder als Möglichkeit, Google zu zeigen, worum es auf Ihrer Seite geht. Bennen Sie daher die Bilder mit Keywörter, wenn dies Sinn macht. Haben Sie eine Webseite über die Automarke BMW und wollen auf einer Unterseite den BMW Z3 als Keyword bewerben, dann bennen Sie ein Bild des Z3 auch danach. Bei der Beschriftung der Bilder verhält es sich analog. Hier sollten die Keywörter am Anfang stehen. Wenn man mit der Maus über das Bild fährt, wird dem Kunden dann ein Text angezeigt. So kann man ein Bild erklären und Google zeigen, was einem wichtig ist.

  • Bild nach Keyword benennen: beispielseite.de/bilder/keyword.jpg
  • Bild einen Text und einen alternativ Text geben
  • Jedes Bild neu benennen, kein Duplikat Content erzeugen

Mit Bildern kann man noch viel mehr erreichen. So haben Sie die Möglichkeit, mit einem Bild eine ganze Aussage zu treffen, welche von anderen Usern ggf. aufgenommen wird und weitergeleitet. Ein gutes Bild, wird schneller verbreitet als eine URL.

 

8 Kommentare
  1. Jens
    Jens sagte:

    Hallo,

    so ein Zufall. Habe mich heute gerade mit einigen Kollegin darüber unterhalten und keiner wollte mir glauben, dass die Bildnamen und auch die Alt-Tags für Google echt super wichtig sind.

    Vielen Dank – Ich fühle mich jetzt wieder in meiner Sachkompetenz bestätigt.

    Jens

    Antworten
  2. Frederick
    Frederick sagte:

    Wie steht es eigentlich mit dem title-attribut beim img-tag? Wird das von google so ähnlich behandelt wie das alt-attribut? Sollte ich immer beides angeben und dürfen diese den selben Inhalt besitzen?

    Antworten
  3. Tipps-Archiv
    Tipps-Archiv sagte:

    Der Effekt über die Bildersuche ist eher zu vernachlässigen. Wenn man nicht ein Bild (seo-)optimiert. Aber der Vorteil liegt doch vielmehr im Besucherverhalten. Der User wird nicht von Unmengen Text abgeschreckt, sondern liest weiter. => Aufenthaltsdauer steigt.
    … klickt vielleicht weiter => Aufenthaltsdauer steigt.
    Also auch die indirekten SEO-Faktoren profitieren.

    Antworten
    • Michael Schöttler
      Michael Schöttler sagte:

      Mehrere Keywords pro Bild trennst du in der Form der Texteingabe. Hast du ein Bild einer Mülltonne und möchtest gerne das Keywort Müll und Mülltonne gerne puschen, dann müsste der Text so aussehen z.B.
      Mülltonne XXL für den ganz besonderen Müll.“ Wichtig ist darauf zu achten, das beide Wörter ddin vorkommen. Ebenso auch im nicht sichtbaren Alt Text Bereich. Da kann man dann Mülltonne für Müll schreiben. Der Alt Text Bereich ist die Anzeige wenn ein Bild nicht angezeigt wird, oder was für Sehbehinderte Menschen vorgelesen wird von Programmen.
      Wichtig achte auch darauf nicht außversehen Mülltonnen zu schreiben, den das wäre ein neues Keyword.

      Antworten
      • Geschenkideen-Portal
        Geschenkideen-Portal sagte:

        Hallo und vielen Dank für deine schnelle Antwort. Was mir weiterhin unklar ist: Ich nehme dann bspw. als Alt-Text “Mülltonne XXL für den ganz besonderen Müll.” Wie beschrifte ich die Bilddatei? Mit dem ganzen Satz oder mit Mülltonne-Müll oder mit Mülltonne_Müll oder mit Mülltonne Müll oder bin ich da komplett auf dem Holzweg?

        Gruß
        Oli

        Antworten
        • Michael Schöttler
          Michael Schöttler sagte:

          Hallo,

          es gibt pro Bild zwei(drei) Beschriftungsarten.

          1) Das was du lesen kannst wenn du mit der Maus drüber fährst
          2) Den Alt Text der angezeigt wird, wenn dein Bild nicht geladen werden kann oder für Personen mit Zusatzprogrammen die sich eine Seite vorlesen lassen (Blinde etc)
          3) Ein Text der unter einem Bild steht, als Bildbeschreibung.

          Für SEO werden die ersten 2 genommen. Das dritte könnte man auch dazu zählen, da auch hier Keywörter reingesetzt werden können, sieht optisch aber meistens nicht gut aus.

          Schauen wir uns doch mal den Quelltext des Bildes oben an.

          img class=“size-full wp-image-1501″ title=“seo“ src=“https://www.backlink-butler.de/wp-content/uploads/2012/02/seo125.jpg“ alt=“Dies ist ein SEO Bild“ width=“125″ height=“125″ />

          Dies ist ein SEO Bild

          Der Text ist SEO und der Alt Text Dies ist ein Seo Bild

          Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.